Willi

Willi, ein deutscher Riese-Mix, wurde auf einem Privatgelände gefunden. Er kam direkt zum Tierarzt: Willi hatte Milbenbefall auf der Haut und die Pfötchen waren verletzt.

Ihm geht es jetzt wieder gut und frisst auch ordentlich. Wer gibt Willi eine Chance?

Zur Haltung von Deutschen Riesen:

Am Besten ist es, ein Weibchen und ein kastriertes Männchen zusammen zu halten.

Die Riesen unter den Kaninchen benötigen natürlich mehr Platz als die kleineren Rassen. Sie sind also tendenziell eher für die Haltung in einem großzügigen Außengehege geeignet als für die Wohnungshaltung. Mindestens 25 qm sollten zwei Exemplare dieser Rasse schon zur Verfügung haben.

Ernährung

Wie alle Kaninchen haben Deutsche Riesen eine empfindliche Verdauung und müssen ausgewogen und artgerecht ernährt werden. Bei ihnen ist eine optimale Fütterung wegen ihres hohen Energiebedarfs besonders wichtig. Sie brauchen neben dem obligatorischen Heu (zur freien Verfügung) viel energiereiches Futter wie Karotten, Pastinaken und zusätzliches Trockenfutter, das jedoch nicht schwer verdaulich sein darf. Vor allem im Winter bei Außenhaltung benötigen die Riesen verstärkt Powernahrung.