Jasper sollte nicht im Tierheim sterben!

Jasper sollte nicht im Tierheim sterben müssen!

Jasper hat bereits so viel durch in seinem Leben. Jetzt ist er bereits ein Senior und sollte endlich sein Fürimmerzuhause finden dürfen! Der hübsche Jasper lebte auf einem Hof mit weiteren 4 Hunden. Leider konnte er dort nicht mehr bleiben und ist bei uns eingezogen. Er ist anfänglich noch reserviert gegenüber Fremden, aber das legt sich schnell. Er ist ein Schmuser, der unbedingt Menschen um sich herum braucht.

Jasper sagt über sich: „Ursprünglich aus Rumänien, brachte mich meine erste Familie ins Tierheim. Von dort zog ich bei meinen jetzigen Eltern ein und es war eine tolle Zeit. Nachdem ich dann richtig angekommen war, traten erste Probleme auf. Meine Mama respektiere ich nicht wirklich, und daher kam es in verschiedenen Situationen zu mehreren Übersprungshandlungen. Daher gingen meine Eltern mit mir zu einem guten Trainer und es wurde viel besser und ich habe viel gelernt. Ich kann die Grundkommandos (am besten kann ich sie für Leckerlis) und ich laufe meistens gut an der Leine. Spazieren ist mit mir sehr entspannt. Wir hatten einige glückliche Monate. Jetzt kam es beim Kraulen mit meiner Mama wieder zu einer Übersprungshandlung. OK, ich habe zugeschnappt. Ich will das eigentlich nicht, aber es ist passiert. Ich bin ein kleiner Kontrolletti, der nervös wird, wenn man nicht alles im Blick hat. Ich brauche Menschen, die mir helfen, mein Verhalten zu ändern, damit auch ich ein liebevolles Zuhause findeAlleine schaffe ich das nicht!“

Die Leute im Tierheim haben gesagt, dass ich einen Menschen für mich alleine brauche. Ich mag keine Kinder, keine Katzen und Kleintiere (die habe ich zum Fressen gerne). Einen erfahrenen Menschen an meiner Seite, der mich sicher durchs Leben führt und an dem ich mich orientieren kann, das wünsche ich mir. Klare Regeln und Anweisungen, die mir liebevoll, ruhig und konsequent beigebracht werden sowie Kopfarbeit würden mir sehr guttun. Übrigens bin ich auch sehr neugierig und lerne schnell.

Jasper ist  am 12.05.2010 geboren. Er ist gechippt, geimpft sowie kastriert. Da Jasper bereits 11 Jahre alt wird, würden wir ihn als Pflegehund vermitteln: d.h. ggf. anfallende Tierarztkosten trägt weiterhin unser Tierheim. Außerdem hat viele Menschen das Schicksal des ehemaligen Kettenhundes sehr mitgenommen und sie haben ihn zum Glück nicht „einfach als bösen Hund abgestempelt“. So auch Alice, die eine Spendenaktion für Trainingsstunden für ihn ins Leben gerufen hat. Das bedeutet: Der neue Mensch an Jaspers Seite wird von einer Trainerin, die ihn kennt, begleitet. Auch das ist kostenfrei! Wenn man einmal Jaspers Herz erobert hat, dann ist er der loyalste und treueste Freund, den man sich nur vorstellen kann.

Jasper war bereits im TV mit seiner Bezugsperson (die im Übrigen alles mit ihm machen darf): Zu Jaspers TV Auftritt


Jasper mit Freundin Inge: