FROHE WEIHNACHTEN aus dem Tierheim Butzbach

„Wer Tiere quält, ist unbeseelt und Gottes guter Geist ihm fehlt, mag noch so vornehm drein er schaun, man sollte niemals ihm vertraun.“ Johann Wolfgang von Goethe

Liebe Mitglieder und Tierfreunde,

man kann wohl mit Fug und Recht sagen: Was ein Jahr! COVID-19 hat unser Leben auf den Kopf gestellt und eigentlich lief alles anders als geplant. Dennoch haben wir auch 2020 mit Eurer Hilfe, Eurem Engagement sehr viel bewegen können und sagen von Herzen DANKE dafür!

Aufgrund der ersten COVID-Welle gingen unsere Spendeneinnahmen (Sach-, Futter- und Geldspenden) merklich zurück. Aber Dank der SPD- Fraktionsvorsitzenden Vera Dick-Wenzel und der Unterstützung der Butzbacher Zeitung konnten wir bei einem groß angelegten Spendenaufruf unglaubliche 17.000 € Spendengelder verzeichnen. Das hat uns alle POSITIV umgehauen!

Die zweite Corona-Welle kam schneller als erwartet. Aber auch hier haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt und uns bei Europas größtem Futterspendenmarathon von VETO angemeldet. Im Voting haben wir es auf Platz 27 von insgesamt 190 teilnehmenden Tierheimen geschafft! Da wir unter den 30 ersten sind, erwartet uns im Januar eine LKW-Ladung voller Futterspenden. Danke, dass so viele von Euch auch hier tatkräftig gevotet und gespendet haben!

Gerne hätten wir Euch beim diesjährigen Tierheimfest und beim Butzbacher Weihnachtsmarkt begrüßt. Aber natürlich mussten diese Veranstaltungen leider abgesagt werden.

Was ist 2020 alles passiert?

Bereits wie die Jahre zuvor, stellte sich auch 2020 als „das Jahr der Katzen“ heraus. So viele Streunerkatzen, Babykatzen und alte kranke Katzen sind bei uns eingezogen. Und wieder haben unsere ehrenamtlichen Helferinnen diverse Fangaktionen in und um Butzbach gestartet, um die unkontrollierte Vermehrung dieser sich selbst überlassenen armen Streunerchen einzudämmen. Viele davon waren krank und mussten über Wochen tiermedizinisch versorgt werden. Das bedeutet immense Kosten für uns: Aufzucht, Futter, Tierarztkosten (z.B. Kastration!). Aber wir können und wollen nicht wegschauen, denn diese Tiere haben keine große Lobby.

Auch viele Hunde sind dieses Jahr bei uns eingezogen. Alle aus ganz unterschiedlichen Gründen: Krankheit, Überforderung, Veränderung der Lebensumstände, Beschlagnahmungen durch das Veterinäramt. Wir bemühen uns natürlich weiterhin tagtäglich unseren Hunden im Rudel ein schönes und angenehmes Leben bis zur Vermittlung zu ermöglichen und sind mit Herzblut dran, alle Hunde entsprechend zu resozialisieren. Bei so einigen Langzeitgästen konnten wir tolle Fortschritte erzielen und ehemalige Angsthunde gehen mittlerweile selbstbewusst an der Leine Gassi! Das erhöht die Chance auf eine Vermittlung enorm.

COVID-19 traf auch unsere Stadttauben sehr hart! Unter anderem aufgrund des Tauben-Fütterungsverbot der Stadt Butzbach, mussten wir dieses Jahr sehr viele abgemagerte, kranke Tauben bei uns aufnehmen und tiermedizinisch versorgen lassen. Zum Glück hilft uns Gudrun Stürmer von Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V. wie eh und je mit der Aufnahme der Tauben, um ihnen später ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Letztes Jahr noch 5800 Follower auf Facebook, heute bereits über 7200! Das freut uns sehr, denn wir spüren, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind! Je mehr Menschen uns „folgen“ desto höher die Chance, dass eines unserer Tiere ein glückliches Zuhause findet. Unser Instagram-Account wächst ebenfalls. Als modernes Tierheim sind diese sozialen Medien für unsere Tiere eine große Hilfe und unerlässlich.

Wir könnten noch so viel mehr in diesen Brief packen, aber manchmal sagen Bilder mehr als 1000 Worte. Daher haben wir erstmalig eine komplette Jahresübersicht 2020 erstellt: Hier findet Ihr eine Zusammenfassung aller relevanten Presseartikel und sonstiger Informationen über unser Tierheim seit Beginn des Jahres. Viel Spaß beim Lesen! Einfach HIER klicken.

Unsere Pläne für 2021? Oh ja! Da gibt es wieder einiges: Wir müssen unsere Zäune im Außenbereich erhöhen. So manch springfreudiger Ausreißer hat uns schon einige Nerven gekostet. Außerdem möchten wir das kleine Grundstück neben unserem Tierheim von der Stadt Butzbach pachten, um unseren permanenten Platzmangel abzuschaffen. Zusätzlich möchten wir unseren Katzen auch ein bisschen frische Luft gönnen und wollen ein kleines Außengehege für unsere Fellnäschen bauen lassen. Ihr seht: Langweilig wird es bei uns nie!

DANKE, dass Ihr uns weiterhin unterstützt. DANKE, dass Ihr uns mit lieben Worten Mut zum Weitermachen gebt. DANKE, dass Euch unsere Tiere so sehr am Herzen liegen. Ohne Euch hätten wir all das in diesem Pandemie-Jahr nicht geschafft!

Wir, der Vorstand des Tierschutzvereins Butzbach und Umgebung e.V. möchten uns bei Ihnen Allen sehr herzlich bedanken. Für Ihre Unterstützung, Ihre Treue und Ihren Einsatz bei all den kleinen und großen Dingen, für das Gassigehen, für Ihre Sach- und Geldspenden, für Ihr Interesse und Ihr Verantwortungsbewusstsein im Sinne des Tierschutzes. Herzlichen Dank!

Wir wünschen Ihnen und den Menschen und Tieren an Ihrer Seite ein wunderbares Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für ein neues, spannendes Jahr 2021!

 Mit tierischen und weihnachtlichen Grüßen

Das gesamte Team des Tierschutzvereins Butzbach und Umgebung e.V.

 Spendenkonto:

Tierschutzverein Butzbach und Umgebung e.V. ▪ Sparkasse Oberhessen ▪ IBAN: DE68 5185 0079 0002 0005 39 ▪ BIC: HELADEF1FRI

Oder per Klick einfach spenden mit unserem PayPal-Button

 PS.: Sie brauchen noch ein nützliches und schönes Weihnachtsgeschenk? Unser neuer Tierheimkalender 2021 oder auch eine Jahresmitgliedschaft (30 € für 12 Monate) wäre ein ideales, tierfreundliches Geschenk!