Hilfe für Wildtiere – bitte lesen!

Hilfe für Wildtiere – bitte lesen!

Im Frühling kommt es immer wieder vor, dass tierliebe Menschen vermeintlich verlassene Jungtiere von Fuchs, Waschbär & Co. finden. Bitte lassen Sie die Tiere vor Ort. Meistens ist das Muttertier gerade unterwegs auf Nahrungssuche und taucht nach einiger Zeit wieder auf. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Mutter zurück kommt, beobachten Sie die Jungtiere aus einiger Entfernung. Sollte die Mutter nach mehreren Stunden nicht auftauchen, ist natürlich Hilfe angebracht. In diesen Fällen wenden Sie sich bitte z.B. an das Tierheim Wetterau. Dieses Tierheim hat eine Wildtierstation (http://www.tierheim-wetterau-ev.de/). Viele andere Tierheime dürfen keine Wildtiere aufnehmen – wir dürfen das auch nicht. Oft sind auch nicht das passende Futter und die richtige Unterbringungsmöglichkeit vorhanden. Für gefundene Wildtiere gibt es spezielle Anlaufstellen (Wildtierauffangstationen), die kontaktiert werden sollten. Hier wird auch bei der weiteren Vorgehensweise geholfen. Dies gilt auch für sogenannte Nestlinge (Jungvögel, die aus dem Nest gefallen sind). In unserer Region können Sie sich z. B. an das Tierheim Wetterau wenden (wie oben erwähnt) sowie an den Verein „Wildtierfreunde e. V.“ in Hanau wenden. Telefonnummer 0178/6010718. Auch die Tierklinik in Gießen kann weiter helfen. Telefonnummer 0641/9938666.Falls das gefundene Tier verletzt ist, sollte natürlich ein Tierarzt aufgesucht werden. Im Namen aller Tiere sagen wir vielen Dank!